Whiteboard gesucht!

Neu in einem fremden Land! Was ist da wichtiger als die Sprache zu erlernen. Aber ohne offizielle Anerkennung des Asylstatus gibt es kein Anrecht auf Deutschunterricht. Eine Gruppe von Asylbewerbern aus Äthiopien, Eritrea, und Somalia erhält daher seit ihrer Ankunft von den freiwilligen Helfern des Wengener Unterstützerkreises regelmäßigen Deutschunterricht - 5 Unterrichtseinheiten pro Woche. Nach- dem die Wengener Unterkunft über keinen entsprechenden Unterrichtsraum verfügt, sind die Helfer dankbar, einen Raum im Pfarrheim dafür benutzen zu können. Die Lehrmittel haben sie sich auf eigene Kosten selber besorgt. Leihweise konnte eine Tafel und ein Overheadprojektor zur Verfügung gestellt werden. Um von den zeitlich befristeten Leihgaben unabhängig zu sein und effizienten Unterricht geben zu können, wünschen sich die Helfer ein Whiteboard,
möglichst mit beweglichem Untergestell. Staatliche Fördermittel wurden zwar von der Gemeinde zugesagt, sind aber bisher noch nicht eingetroffen. Daher der Aufruf, falls jemand ein Whiteboard zur Verfügung stellen kann, bitte sich an Herrn Clemens Krinn, Tel. 0171 - 6749943 wenden.

B.S.