Treffen des Unterstützerkreises Seltmans

Am 25.01.2016 fand ein Treffen des Unterstützerkreises Seltmans in Weitnau unter der Leitung von Herrn Michael Lange statt. Frau Carita Geiger stellte sich als neue Mitarbeiterin der VG im Bereich Asyl vor. Frau Anita Mutvar war als Vertreterin des Caritasverbandes Oberallgäu - http://www.heimatfueralle.de/asyl/ansprechpartner - anwesend.

Zu dem Treffen kam auch Herr Sait Eroglu, der als Koordinator für das Projekt TAFF, Therapieangebote für Flüchtlinge, tätig ist http://www.welten-verbinden.de/de/taff/taff-modellregion-kemptenoberallgaeu/.

 

Frau Geiger eröffnete das Treffen mit der Ankündigung, dass am Dienstag, den 26.01.2016  Zweiundzwanzig weitere Asylbewerber in Seltmans eintreffen werden. Dabei handelt es sich um 5 Familien mit kindergarten- und schulpflichtigen Kindern. Die Asylbewerber kommen aus Afghanistan, Pakistan, Eritrea und Syrien. Ersthelfer werden für die Neuankommenden, die gegen 14h30 eintreffen, gesucht.

 

Im danach folgenden Informationsaustausch wurden die Themen der verschiedenen Arbeitsgruppen, wie Alltagsbegleitung, Kleidung, Sprache etc. behandelt.

Derzeit erhalten 16 Asylbewerber regulären Sprachunterricht, der bis Ende März dauert. Wie es danach weiter gehen wird und welchen Unterricht die Neuankommenden erhalten können, ist derzeit nicht geklärt.

Es wurde der Wunsch nach einem CD-Player zum Abhören der Sprach-CDs geäußert (siehe Liste Kleiderkammer).

 

Für die Schulkinder haben die freiwilligen Helfer eine tägliche Hausaufgabenbetreuung organisiert.

Zwei der Kinder erhalten die Möglichkeit der Teilnahme am Skilager; dafür werden noch Ausrüstungsgegenstände benötigt (siehe Liste Kleiderkammer).

 

Das Projekt Fahrräder nimmt Gestalt an, es werden Fahrradkindersitze gesucht.

                                              

Das nächste Treffen des Unterstützerkreises Seltmanns findet am Dienstag, den 23.02.2016 statt. 

B.S.